Tierpark, Ausflugsziel Tierparks in Deutschland.

Tierparks erfreuen sich großer Beliebtheit bei Kindern, aber auch bei Erwachsenen! Die großen Parkanlagen geben die Möglichkeit, einen schönen Tag in mitten der Natur zu erleben. Hier können Sie sich erholen, ob Sie nun als Familie oder als Biologe den Tierpark besuchen. In ihnen leben die verschiedensten Tierarten. Um diese Arten zu erhalten werden sie in Parks gehalten. Hier können sie sich geschützt fortpflanzen, da sie keine natürlichen Feinde fürchten müssen. Zweifellos kann dies auch ein Nachteil sein, da die Tiere in den Parks nicht in Freiheit aufwachsen und sich einige ihrer Instinkte dementsprechend nicht vollständig entwickeln. Tierparks haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Erhalt der Arten zu sichern. Immer wieder wird versucht, Jungtiere auszuwildern. Es ist daher wichtig, die Tiere nicht zu sehr an Menschen zu gewöhnen und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich wie in freier Wildbahn zu verhalten. Abhängig von der Größe und den Möglichkeiten der Parks ist, welche Tiere besichtigt werden können. Einige beherbergen die verschiedenstens Tierarten aus alen Teilen der Welt. Andere wiederum haben sich beispielsweise auf den Erhalt von alten Haus- und Nutztierrassen spezialisiert.

Besucher können diese Tiere bewundern und über ihr Verhalten lernen. Sie sehen, wie die Tiere leben sollen und entwickeln Sensibilität gegenüber dem Naturschutz. Schulen machen Ausflüge in Tierparks, um die Kinder über die Tierwelt aufzuklären. Auch Biologen und Hobbyforscher finden hier interessante Einblicke. Die Beschilderungen an den Gehegen der Tiere geben weiterführende Informationen, ebenso kann eine Führung gemacht werden. Die meisten Tierparks haben einen Streichelzoo, in dem einige Tiere aus nächster Nähe beobachtet und angefasst werden können. Einige Parks haben ein Museum, in dem noch mehr Informationen und interessante Dinge zu erfahren sind. Bei Haus- und Nutztierparks kann man beispielsweise lernen, wie die Tiere früher zur Arbeit eingesetzt wurden. In anderen Museen wiederum werden Skelette von Tieren gezeigt, die oftmals verblüffend sein können: Eine Giraffe hat ebenso viele Halswirbel wie ein Mensch!

Viele Tierschutz- und Fördervereine kümmern sich um die nötigen Gelder, damit dir Parks finanziert werden können. Die Besucher der Parks sind eine wichtige Einnahmequelle. Um die Parks noch attraktiver zu machen, gibt es spezielle Aktionen und Programme. So finden zum Beispiel in bestimmten Parks Mittelaltermärkte oder Ponyreiten statt. Ebenso kann man bei Tierfütterungen zusehen. Sogar die Möglichkeit, die Tiere selbst zu füttern besteht! Wer sich in ein Tier verliebt hat, kann eine Patenschaft für dieses übernehmen und ihm so ein schönes Leben im Tierpark ermöglichen.