Tierheime

Ein Tierheim dient in erster Linie dazu herrenlosen Tieren ein fürsorgliches Zuhause zu schenken. Viele der Tiere sind nur solange im Tierheim bis sie weitervermittelt werden, meist an Besitzer die ihnen ein besseres Leben ermöglichen können.
Nicht nur Haustiere wie Katzen, Hunde oder Hasen sind in Tierheimen untergebracht, sondern auch Tiere die hauptsächlich nur im Walde oder auf Wiesen anzutreffen sind, wie Igel oder Rehe. Igel sind häufig zum 'aufpäppeln' zu Gast im Tierheim, vorallem Jungtiere, die ohne dies den Winter kaum überleben würden.

Jedes Tierheim ist eine gemeinnützige Einrichtung, die in vielerlei Hinsicht von Nutzen ist, denn sie geben verwahrlosten oder kranken Tieren die Chance auf ein angemessenes Dasein. Tierheime werden häufig von Tierschutzvereinen betrieben, die auf ehrenamtlicher Basis arbeiten und deshalb auf Spenden angewiesen sind. Mit dem eigenem Haustier überfordert zu sein ist für viele Menschen nicht leicht zu zugeben. Darum kommt es jedes Jahr dazu, dass viele ihren ehemaligen Liebling einfach aussetzen, was für viele der Tiere ein schnelles Ende bedeutet.
Darum ist für jeden zu empfehlen: Setzen sie sich mit einem Tierheim in ihrer Nähe in Verbindung und geben Sie Ihrem Tier die Möglichkeit auf artgerechte Haltung. Oder schenken Sie selbst einem herrenlosem Tier ein neues Heim. Dies hilft nicht nur einem Tier aus der Not, sondern bereichert außerdem Ihr Leben.