Das Shetland-Pony

Das auch ,Shetty´genannte kleine und robuste Pferd ist eines der intelligentesten und langlebigsten Pferde. Seine Proportionen sind ungewöhnlich, denn das Pony hat kurze aber kräftige Beine und ein großes Maul auf einem kurzen und robusten Hals. Seine Mähne, sein Schweif und sein Schopf sind dicht, genau wie sein Fell, das ebenso dick und dicht ist.
Zu ihren interieuren Eigenschaften gehören ihre Eigensinnigkeit, Schnelligkeit, Wendigkeit und Kraft. Im Verhältnis zu ihrem Körper sind Shettys die stärksten Pferde überhaupt.
Das Shetty stammt von den Shetland- Inseln, jedoch sollen seine Urahnen in Skandinavien verbreitet gewesen sein. 1870 sollen sie nach England geholt worden sein, wo man dann mit ihrer Zucht begonne haben soll.
Shetland-Ponys werden nicht größer als ein Meter und werden heute somit als Reitpferde vor allem für Kinder genutzt. Jedoch sind sie auch oft im Zirkus anzutreffen. Sie sind lernfähiger als die meisten Pferde und durch ihre Lebenserwartung von fast 40 Jahren sehr gefragt. Sie werden durch ihre Kräftigkeit heute noch als Zugpferde genutzt, was aber nicht immer so war. Das Shetland-Pony wurde ab der Abschaffung von Kinderarbeit bis zu den 30-ern überwiegend in Großbritanien im Bergbau eingesetzt.
Shetland- Ponys sind absolut ungeeignet für Pferdesport. Sie sind durch ihre Eigensinnigkeit schwer zu disziplinieren da sie unter hohem Leistungsdruck Stress empfinden und sehr hinterlistig werden können. Bei hohen Anforderungen neigen sie sogar dazu, ihren Reiter abzuwerfen.