Ein sehr robustes Pferd

Das Paint Horse gehört zu gescheckten Pferderassen. Es zeichnet sich durch einen kleinen keilförmigen Kopf aus, mit einer breiten Stirn, mit kleinen aber sehr beweglichen Ohren, die Maulpartie ist sehr fest mit kräftigen Ganaschen. Das Paint Horse besitzt ein sehr wache Augen, denen wirklich nichts entgeht. Es handelt sich hier um ein kompaktes und sehr robustes Pferd. Trotz seiner geringen Größe von nur 1,42 bis 1,58 m ist das Paint Horse imstande selbst schwergewichtige Reiter mit einem Westernsattel zu tragen. Die Größe wird so klein gehalten, um die für diese Pferderasse typische Wendigkeit zu erhalten.

Das Paint Horse kann das ganze Jahr über auf einer Weide mit einem offenem Stall gehalten werden. Diese Pferderasse besitzt ein überaus angenehmes Wesen und ist dadurch relativ einfach aufzuziehen und auch einzureiten.
Die Rasse zeichnet sich durch ihre typisches Zeichnungsmuster aus. Es gibt drei verschiedene Zeichnungsmuster bei dieser Rasse.
1.) Der Tobiano. Sein Weiß kreuzt den Rücken, er hat weiße Beine und der Kopf hat Anzeichen eines einfarbigen Pferdes. Auch hat der Tobiano eine typische Plattenstreckung.
2.) Der Overo. Die Beine sind meist sehr dunkel in der Farbe und der Rücken wird nicht von der Farbe Weiß gekreuzt. Das Weiß scheint hier vom Bauch zu kommen. Es gibt drei verschiedene Varianten der Overoscheckung. Frame Overo, Splashed White Overo und die Variante Sabino Overo.
3.) Der Tovero. Diese Variante besteht aus einer Mischung von dem Tobiano und dem Overo.


Ein Paint Horse muss bei der American Paint Horse Association registriert sein, um als Paint Horse gelten zu können.

Diese Rasse eignet sich hervorragend zum Westernreiten, ihre besonderen Stärken sind Kurzstreckenrennen.