Verschiedenen Rassen - Meerschweinchen

Meerschweinchen gehören zu der Familie der Nager. Sie ernähren sich ausschließlich von Korn und Gemüse. Das heißt, dass sie kein Fleisch fressen und somit Planzenfresser sind. Meerschweinchen gibt es in vielen verschiedenen Rassen, unter Anderem das Langhaar, die Rosette und das Kurzhaar. Diese drei verschiedenen Rassen unterscheiden sich in Ihrer Art. Ein Langhaar Meerschweinchen hat eine sehr lange Körperbehaarung und muss deswegen mehrmals am Tag gekämmt werden, damit sich keine Knoten im Fell bilden können. Dies ist zu vergleichen mit einem Hund, dessen Fell ebenso länger ist. Er muss auch mehrmals am Tag gekämmt werden, besonders nach Spaziergängen. Das Rosetten Meerschweinchen hat zwar kein langes Fell, jedoch viele Wirbel im Fellkleid. Zudem ist das Rosetten Meerschweinchen sehr viel pflegeleichter als das Langhaar. Rosetten kommen außerdem am häufigsten im Haushalt einer Familie vor. Das Kurzhaar Meerschweinchen hat sehr kurzes Fell. Deswegen könnte man es fast mit einer Ratte ohne Schwanz verwechseln. Weitere Merkmale eines Meerschweinchens sind, dass sie oft in vielen Farben vorkommen. So gibt es ein-, zwei-, drei- oder in seltenen Fällen auch vierfarbige Meerschweinchen. Oft vorkommende Farben sind Braun, Schwarz, Weiß oder Grau. Das Meerschweinchen ist eines der am besten geeigneten Kleintiere für Kinder, da sie sehr liebevoll sind und durch ihre Geräusche auch süß erscheinen. Außerdem sind sie sehr pflegeleicht und in gewissem Maße nicht kostenspielig. Insgesamt sind Meerschweinchen süße, kleine Nager, die sich an jede Lebensweise, ob in einer Familie oder bei Alleinstehenden, gut anpassen und besonders bei Kindern viel Spaß erbringen.