Rasse Selkirk Rex

Die Selkirk Rex Katzen haben ihre Entdeckung einem glücklichen Zufall zu verdanken. Der Ursprung dieser Rasse geht auf eine, in einem amerikanischen Tierheim abgegebene, Kitte mit lockigem Fell zurück. Diese Katze wurde an eine Züchterin gegeben, da das Tierheimpersonal noch nie eine solche Katze gesehen hatte. Frau Newmann, die Züchterin, welche die Katze bei sich aufnahm, verpaarte sie dann mit einem Perser. Dabei fand man heraus, dass die Locken dominant vererbt werden. Aufgrund der wenigen Exemplare dieser Rasse werden bisher nur Mischverpaarungen mit Exotic Shorthair Katzen, Britisch Kurzhaar Katzen und Persern durchgeführt. Ziel ist es hierbei, eine breite Zuchtbasis zu schaffen. Mittlerweile gibt es aber immer mehr Züchter dieser außergewöhnlichen Rasse, so dass man auch als normale Familie die Chance hat, ein so außergewöhnliches Tier zu erstehen. Die Selkirk Rex Katzen haben nicht nur gelocktes Fell, auch ihre Schnurbarthaare sind gelockt. Bei der Fellart treten Kurz- und Langhaarkatzen gleichermaßen auf. Die Fellpflege ist besonders bei den langhaarigen Tieren sehr aufwendig. Die Selkirk Rex Katzen haben einen kräftigen, knochenstarken Körperbau. Farblich gibt es derzeit keine Beschränkungen, so dass alle Variationen möglich sind. Vom Temperament her sind sie eher ruhig und extrem anhänglich. Sie benötigen sehr viel Zuwendung von Ihren Menschen, was vor der Anschaffung unbedingt bedacht werden muss. Für die Selkirk Rex Katzen ist es eine Qual, acht Stunden oder länger jeden Tag allein gelassen zu werden.