Russisch Blau Katzen

Die Russisch Blau Katzen ist eine Katzenrasse, die ihrem Aussehen allein der Natur verdanken und nicht in ihrem Aussehen herangezüchtet wurde.
Um das Jahr 1860, sollen englische Matrosen diese Rasse als Handelsware nach England eingeführt haben. Aus russischen Aufzeichnungen geht hervor, dass die ersten Zuchtexemplare dieser Russisch Blau Katze, aus der russischen Hafenstadt Archangelsk stammen.
Diese Tiere waren um 1900 in Russland, auch als in England, eine sehr beliebte Zucht- und Hauskatzenrasse. Seit etwa um 1937, gibt es diese Russisch Blau Katzen als eigenständige Rasse. Da diese sehr schöne Rasse, nach dem zweiten Weltkrieg fasst völlig ausgerottet waren, wurden später die Siamkatze, die europäische Kurzhaar und die britische Kurzhaar mit eingekreuzt, um diese sehr edle Katze am Leben zu erhalten.
Durch diese Einkreuzung, erhielt die Rasse ein kürzeres, aber noch dichteres Fell und Ihre Augenfarbe wurde smaragdgrün.
Das Fell der Russisch Blau Katze ist sehr kurz, dicht und graublau. Sie verfügt über einen sehr schlanken, mittelgroßen, mittelschweren und sehr muskulösen Körper.
Außerdem verbirgt das Fell dieser Katzen noch eine Besonderheit, denn das Unterfell verfügt über die gleiche Länge wie das Deckhaar, so dass es sich anfühlt, als wäre es aus Plüsch. Die Spitzen der Haare sind farblos, so dass sie bei Lichteinfall silbrig schimmern.
Die Russisch Blau Katze ist für die Wohnungshaltung sehr geeignet, da sie sehr sanftmütig, anhänglich und äußerst menschenlieb ist. Zudem verliert sie nur sehr wenige Haare.
Allerdings sind die Jungkatzen genauso temperamentvoll, wie alle anderen Katzen auch. Erst mit einem Jahr, verändert die Russisch Blau Katze ihr Gemüt und wird sehr ruhig und unauffällig.