Die Havanna - eine edle Katzenrasse

Die Havanna ist eine sehr maßvolle Rasse unter den Katzen - lediglich ihre langen Beine und die großen Ohren fallen auf. Der Kopf der Havanna erinnert an einen modifizierten Keil mit gerundeten Umrissen und einem markanten Stop. Diese Kopfform und der Break der Schnauze sind Kennzeichen der Rasse. Manche ihrer Züchter glauben, dass diese einzigartigen Katzen mit den ausdrucksstarken grünen Augen aus Siam kommen, wo sie ihre Besitzer vor Unheil bewahren sollten. Andere wiederum betrachten die Havanna als eine in England in den fünziger Jahren gezüchtete Rasse. Die ersten modernen Havanna dieser Jahre zeigten ein rötliches Schokoladenbraun, das von verschiedenen Züchtern als so schön empfunden wurde, dass sie begannen diese besondere Nuance zu entwickeln. Die erste Havanna, die damals die gewünschte Farbe aufwies, war eine Kreuzung zwischen Seal Point Siamese und einer schwarzen Kurzhaar. Insgesamt brachte der Wurf damals zwei dieser Färbungen hervor. Diese beiden Havannas gelten heute als die wahrscheinlichen Gründer der heutigen Rasse "Havanna Braun".
Unabhängig jedoch von ihrer Farbe hat jede Havanna recht große Ohren, die nicht zu nahe zusammen stehen und ihr dadurch ein sehr waches Aussehen verleihen. Havannas sind hochintelligente Katzen, die sich nicht nur als liebevolle Heimtiere sondern auch als prächtige Ausstellungskatzen bewährt haben. Sie sind sehr menschenfreundliche Katzen, sprechen zwar nicht so viel wie Siamesen, sind jedoch auch nicht so agressiv.