Arten des Platy

Der Platy ist ein Süßwasserfisch und wohnt in den Gewässern Belizes, Guyanas, des östlichen Mexiko und Honduras. Sein bevorzugter Lebensraum ist in flachen und sumpfigen Tümpeln mit einem PH Wert von 7- 8. Am wohlsten fühlt sich der Platy bei 18 bis 25 Grad Celsius. Die Einführung dieses schönen Fisches fand 1907 statt. Die Weibchen erreichen eine Länge von 3- 5 Zentimetern und sind somit größer als Ihre Artgenossen. Die Männchen werden nur 2- 3 Zentimeter groß und sind dabei auch etwas schlanker als die Weibchen. Die Farbe des Platy ist sehr verschieden, wobei die Grundfarbe meist grau oder gelblich ist. Bei manchen Arten sind die Körperseiten schwarz gefärbt, bei manchen ist der Bauch und die Kehle beige gefärbt und zeigen auch Muster einer Sprenkelung oder Flecken. In einer Reihe von Zuchtformen wurde der Platy auch schon mit Schwertträgern oder Papageienkärpflingen gekreuzt. Er ist ein Schwarmfisch und sollte auch im Aquarium nicht allein gehalten werden. Er bewegt sich im Aquarium eher in der Mitte und schwimmt nicht nur mit seinem Schwarm in eine Richtung, sondern verteilt sich. Er bleibt seinem Standort treu und bevorzugt pflanzenreiche stehende, oder schwach fließende Gewässer. Da der Platy ein Allesfresser ist eignet er sich besonders gut für ein Aquarium. Er frisst Algen und abgestorbene Pflanzenteile, Insekten Garnelen und Kleinstlebewesen wie Wasserflöhe. Der Platy zählt zu den lebend gebärenden Zahnkarpfen und begattet somit das Weibchen. Das Sperma bleibt mehrere Wochen im Weibchen, und dieses kann somit öfters werfen. Das Weibchen trägt etwa 24 Tage, wobei eine Woche vor der Geburt ein Trächtigkeitsfleck am hinteren Bauch zu entdecken ist. Eine Wurfgröße von bis zu 80 großen Jungen ist hier normal. Im Gegensatz zu vielen anderen Jungen können diese kurz nach der Geburt frei schwimmen und fressen. Im Gesamteindruck ist dies ein sehr friedfertiger Fisch der sich gut vergesellschaften lässt. Er braucht ausreichend Schwimmraum und vermehrt sich oft, aber ansonsten sind seine Ansprüche recht niedrig. Eine ideale Schwarmgröße besteht aus 2 Männchen und 5 Weibchen. Je nach Größe des Aquariums kann man sehr gut Neonfische, Mollys, Panzerwelse, Schwerträger und viele andere Fisch dazu geben, da er sich leicht anpassen kann.